NEU: Private Ordination in Wien öffnet demnächst

Orthopädie ist eine medizinische Spezialität, die sich auf die Diagnose, Korrektur, Vorbeugung und Behandlung von Patienten mit Skelettdeformitäten konzentriert – Erkrankungen der Knochen, Gelenke, Muskeln, Bänder, Sehnen, Nerven und Haut. Diese Elemente bilden den Bewegungsapparat.

Der Bewegungsapparat Ihres Körpers ist ein komplexes System aus Knochen, Gelenken, Bändern, Sehnen, Muskeln und Nerven und ermöglicht Ihnen, sich zu bewegen, zu arbeiten und aktiv zu sein. Die Orthopädie, die einst der Versorgung von Kindern mit Wirbelsäulen- und Gliederfehlstellungen gewidmet war, versorgt heute Patienten jeden Alters, von Kleinkindern mit Klumpfüßen über junge Sportler, die eine arthroskopische Operation benötigen, bis hin zu älteren Menschen mit Arthritis.

Die auf diesen Bereich spezialisierten Ärzte heißen orthopädische Chirurgen oder Orthopäden.

Die Rolle eines Orthopäden

Orthopäden verwenden medizinische, physikalische und rehabilitative Methoden sowie chirurgische Eingriffe und sind an allen Aspekten des Bewegungsapparates beteiligt. Es ist eine Spezialität von unglaublicher Breite und Vielfalt. Orthopäden behandeln und immense Vielfalt von Krankheiten und Zuständen, einschließlich Frakturen und Luxationen, Bänderrisse , Verstauchungen und Zerrungen Sehnenverletzungen, Ischias, Rückenschmerzen und Skoliose, krumme Beine, Hallux valgus und Hammerzehen, Arthritis und Osteoporose, Knochentumore, Muskeldystrophie und Zerebralparese, Klumpfuß und ungleiche Beinlänge, Anomalien der Finger und Zehen, und Wachstumsstörungen.

Im Allgemeinen sind Orthopäden qualifiziert in:

  • Diagnose Ihrer Verletzung oder Störung
  • Behandlung mit Medikamenten, Übungen, Operationen oder anderen Behandlungsplänen
  • Rehabilitation durch Empfehlung von Übungen oder Physiotherapie zur Wiederherstellung von Bewegung, Kraft und Funktion
  • Prävention mit Informations- und Behandlungsplänen, um das Fortschreiten von Krankheiten zu verhindern oder zu verlangsamen

In der Regel sind bis zu 50 Prozent der Orthopäden für die nicht-chirurgische oder medizinische Behandlung von Verletzungen und Krankheiten und 50 Prozent für die chirurgische Behandlung zuständig. Eine Operation kann notwendig sein, um die Funktion wiederherzustellen, die infolge einer Verletzung oder Erkrankung der Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder, Nerven oder Haut verloren gegangen ist.

Der Orthopäde arbeitet auch eng mit anderen Angehörigen der Gesundheitsberufe zusammen und dient oft als Berater für andere Ärzte. Orthopäden sind Mitglieder von Teams, die komplexe, multisystematische Traumata bewältigen und spielen oft eine wichtige Rolle bei der Organisation und Durchführung von Notfallbehandlungen.